Strahlenschutz

1985 wurde die Durchführung des Strahlenschutzes im Landkreis Ammerland von der Freiwilligen Feuerwehr Aschhausen übernommen. Der Landkreis verfügte damals über ein dafür geeignetes, älteres Fahrzeug (Tro LF 750), welches am 14.6. vom Landkreis offiziell an die Feuerwehr Aschhausen übergeben wurde. 1990 folgte dann der noch heute bestehende Gerätewagen Strahlenschutz (GW/S). Der GW/S verfügt über alle notwendigen Materialien, sowie Schutzbekleidung für den Strahlenschutz. Im Jahr 2004 wurde die Freiwilligen Feuerwehr Aschhausen dem Gefahrgutzug des Landkreises Ammerland angegliedert, mit dem zusätzlichen Bereich der Dekontamination. (Dekon P)


Ehemaliger Tro LF 750


Heutiger GW/S

 

Weitere Informationen auf:
Florian Ammerland